Chiropraktik ist die medizinische Bezeichnung für eine manuelle Behandlung zur Linderung von Rückenbeschwerden, hervorgerufen durch Verschiebungen und Blockaden im Becken in der Wirbelsäule, und im Kopfbereich.

 

Behandlung:

Den Patienten anschauen, auf Fehlhaltung achten. Dann findet der Behandelnde zunächst die Ursachen und  Auslöser für seine Beschwerden durch  Befragen, Tasten, Bewegungstests und Schmerzverhalten beim Patienten heraus.

Danach kann er oft durch gezielte Griffe und Mobilisation an Wirbelsäule und Becken die für die Beschwerden verantwortlichen Bereiche ursächlich behandeln und Beweglichkeit und Beschwerdefreiheit wiederherstellen.

 

Was ist die Atlaskorrektur?

Der Atlas ist der oberste oder erste Halswirbel der Wirbelsäule. Auf ihm ruht der Kopf. Durch seine Position erlaubt er dem Rückenmark freien Zugang zu den Strukturen des Kopfes. Er ermöglicht  jegliche energetische Kommunikation zwischen Kopf und Körper. Allerdings nur dann wenn er in seiner für ihn vorgesehenen Position sitzt.

Erstaunlicherweise ist dies allerdings nur bei wenigen Menschen offensichtlich der Fall. Bei der großen Masse der Menschheit befindet sich der Atlas in einer mehr oder weniger starken Fehlstellung. Dadurch werden Rückenmark, Hirn-und andere Nervenbahnen lebenslang einem dauernden Druck ausgesetzt.

Nach heutigem Wissensstand ist nur bei dem Indianerstamm der Massai diese Fehlstellung nicht vorhanden

(Quelle: Ingeborg Oetinger, Der Atlas als Erinnerungsschlüssel zur Ganzheit).Entsprechend umfassend sind natürlich die negativen Folgen auf den menschlichen Organismus, die mit dieser Fehlstellung zusammenhängen.

Man hat aber auch herausgefunden, dass Kinder von Eltern deren Atlas korrigiert wurde, ebenfalls keine Fehlstellung aufwiesen.

 

Behandlung:

Der Klient sitzt dabei auf einer Behandlungsliege.

In einem ersten Behandlungsschritt erfolgt mit Hilfe einer hierfür entwickelten Apparatur eine Lockerung der Muskeln um den obersten Halswirbel herum. In einem zweiten Behandlungsschritt erfolgt die Korrektur des Wirbels innerhalb des hierfür vorbereiteten Gewebes und Bandapparates.

So wird der Atlas in seine dafür vorgesehene natürliche Lage gebracht. Die Behandlung dauert insgesamt ca 15 Minuten und es bleibt bei dieser einmaligen Anwendung. Der Atlas bleibt nun in seiner Position.

 

Praxiszeiten: nach Terminabsprache

FÜR WEN?   |   FOLGEN   |   KONTRAINDIKATIONEN